Burnout? Depression? Die Ansprüche in der modernen Arbeitswelt aber auch im Alltag werden immer größer. Stress, Hektik und ein hohes Pensum sind mittlerweile auch bei ganz normalen Berufen an der Tagesordnung.

Gerade verantwortungs- und pflichtbewusste Menschen erleiden über die Zeit einen Zustand der Frustration und körperlichen, emotionalen und geistigen Erschöpfung. Sie haben keine Kraft und Motivation mehr, um Ihre Arbeit oder Ihren Alltag wie gewohnt fortsetzen zu können. Auch das Privatleben leidet.

Die meisten Menschen mit einem Burnout-Syndrom oder einer Depression kommen erst zur Therapie, nachdem sie vorher oft jahrelang versucht haben, selber einen Weg aus der Krise zu finden. Dabei sind in den Anfängen die Symptome milde und es reichen punktuelle Maßnahmen und kleinere Veränderungen, um sie zunächst wieder zum Verschwinden zu bringen.

Bei einer Burnout-Therapie stehen die Begleit- und/oder Folgestörungen des Burnout-Prozesses, wie Depressivität, Ängste, sexuelle Unlust und ein sozialer Rückzug, im Vordergrund.

Charakteristische Symptome sind:

  • Depressivität
  • Ein Gefühl von Überforderung und mangelnder Leistungsfähigkeit.
  • andererseits Neigung zu unerklärbaren emotionalen Überreaktionen (z.B. plötzliches Weinen ohne wirklich erkennbaren Anlass).
  • Permanente Diskrepanz zwischen Erwartungen und der Realität
  • Zunehmende körperliche, geistige und seelische Erschöpfung bis zur Arbeitsunfähigkeit.
  • Ängste
  • sexuelle Unlust
  • sozialer Rückzug

Ich helfe Ihnen in meiner Praxis in Hannover dabei, die eigene Persönlichkeitsstruktur zu erkennen und bearbeite gemeinsam mit Ihnen u.a. die Fragen:

  • Wie entlaste ich mich kurzfristig?
  • Wo in meinem sozialen Umfeld bekomme ich Unterstützung?
  • Mit welchen Denk- und Handlungsmustern stehe ich mir selbst im Weg und wie lassen sich diese verändern?

Durch das Einleiten von Veränderungsprozessen schöpfen Sie neue Kraft.